TSG Campus Nassig Partnerverein SEHOLogo Messelauf 300 bbw_cup.png



Damenmannschaft der Tischtennisabteilung qualifiziert sich für die deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen

In dieser Runde meldeten wir erstmalig eine Damenmannschaft. Allerdings nur im 3er Pokal in der niedrigsten Klasse der Gruppe C. Auf Kreis/Bezirksebene hatte nur noch Lauda eine Mannschaft gemeldet. Deshalb standen wir gleich im Finale. Da Lauda dann nicht angetreten ist, gewannen wir den Bezirkspokal kampflos und qualifizierten uns für den Regionspokal. Dort gewannen wir Zuhause gegen den TTC Limbach mit 4:2 und auswärts gegen den SV Adelsheim mit 4:1. Dadurch qualifizierten wir uns für den Verbandspokal, der am letzten Samstag den 13. 4. in Bretten in der Nähe von Karlsruhe für alle Klassen ausgetragen wurde. Dort war unser Gegner die Damenmannschaft des TSV Viernheim II. Leider wurde eine unsere 3 Spielerinnen an dem Tag krank. Die Spielregeln ließen es aber zu, dass wir nur mit 2 Spielerinnen antreten konnten. Allerdings wurden 2 der 7 Spiele von vorne herein als verloren gewertet. Glücklicherweise waren unsere beiden stärksten Spielerinnen gesund. So konnten wir in einem spannenden Spiel alle Einzel und das Doppel gewinnen und einen 4:1 Sieg verbuchen. Damit qualifizieren wir uns für die deutschen Pokalmeisterschaften auf Verbandsebene.

Herzlichen Glückwunsch für die Super Leistung an Theresa Müller vom SV Nassig und Mareike Claas und Larissa Alletzhäusser vom FC Dörlesberg !!!!!!!

Die deutschen Pokalmeisterschaften finden jedes Jahr in einem anderen Verband statt. Dieses Jahr ist leider der Tischtennisverband Schleswig Holstein Ausrichter. Die Veranstaltung findet in Schwarzenbek statt. Das liegt ca. 40 Km rechts von Hamburg. Am 9 und 10 Mai finden voraussichtlich die Gruppenspiele statt. Am 11 und 12 Mai geht es dann für die Mannschaften die sich qualifizieren weiter bis zum Finale. Bedeutet für uns etwas über 600 Km einfache Anreise und je nachdem wie weit wir kommen 3 bis 5 Übernachtungen. 2 unser 3 Spielerinnen müssten an dem langen Wochenende eigentlich arbeiten. Aber so wie es jetzt aktuell aussieht, können sie frei bekommen. Ist natürlich ein riesen Aufwand, aber auch eine wahrscheinlich einmalige Gelegenheit. Ich (Frank Eirich) war bisher bei allen Spielen als Fahrer/Betreuer/Coach dabei. Hamburg ist natürlich schon ne andere Hausnummer.  Mal schauen, es sind ja noch ein paar Tage bis dahin.

Auf dem Siegerbild sind Mareike Claas links und Theresa Müller rechts.

 

10000021781000001919

 

 10000019771000001979

Tischtennis Saisonbeginn 2023/2024

Saisoneroeffnung

Mit vier Herren Mannschaften geht die SG Dörlesberg/Nassig in die neue Tischtennis Saison 2023/2024. Die erste Mannschaft spielt nach der unglücklich gescheiterten Relegation um den Aufstieg erneut in der Bezirksklasse TBB/BCH und versucht, in der neuen Saison wieder neu anzugreifen. Während die zweite Mannschaft in der Kreisliga wieder oben mitspielen will, spielt die dritte Mannschaft nach ihrem souveränen Aufstieg in der Kreisklasse A. Die neu gegründete vierte Mannschaft startet als 4er Mannschaft in der Kreisklasse C.

Anfang September fand bereits die Vereinsmeisterschaft mit anschließender Feier statt, um auch die nötige Spielpraxis zu sammeln. Nach tollen Ballwechseln und spannenden Spielen wurde im Einzel der Sieger Volker Goldschmitt und im Doppel Theresa Müller/ Armin Lampert gekürt.

Wir freuen uns auf spannende Spiele und eine erfolgreiche Saison für alle Mannschaften. Über tolle Unterstützung bei den jeweiligen Spielen würden wir uns sehr freuen!

10. Bühnenbau Wertheim Cup für U15 ein Selbstläufer

Das diesjährige Jubiläumsturnier mit Bundesliganachwuchs in der SEHO Arena in Wertheim-Nassig war ein voller Erfolg. Die ca. 400 Zuschauer sahen technisch gute Fußballspiele bei hervorragenden äußeren Bedingungen. Auch die Trainer der teilnehmenden Teams äußerten sich ausnahmslos positiv über die guten Platzverhältnisse und den problemlosen Turnierablauf. Der 10. Bühnenbau Wertheim Cup
war wieder ein stark besetztes U15 Turnier mit Bundesliganachwuchs, bei welchem 42 Tore in 22 Spielen bejubelt werden konnten.

Die Begrüßung der zehn Mannschaften erfolgte seitens des Gastgebers durch die beiden Turniersprecher Ewald Gegenwarth und Clemens Haas, welche die Zuschauer, von denen auch einige die Möglichkeit der Übernachtung in der Großen Kreisstadt Wertheim nutzten, unterhaltsam durch den Tag führten.

Nachdem im Vorjahr das Turnier coronabedingt noch mit nur acht Teams statt fand, gingen heuer wieder zehn Teams an den Start, um einen der prachtvollen Glaspokale mit nach Hause zu nehmen. Dass dieses Turnier eine interessante Plattform in der Vorbereitung ist, wird auch durch die Anwesenheit einiger Spielerbeobachter belegt. So waren Scouts u.a. aus Wolfsburg und Bayern München sowie vom Sportartikelhersteller Nike vor Ort.

Bereits in den Vorrundenspielen wurde von den teilnehmenden Teams schneller und technisch brillanter Angriffsfußball geboten. Aber auch das Heimteam überraschte durch gute Aktionen positiv.

Einer starken Defensivleistung hatten die Offenbacher Kickers ihren Gruppensieg zu verdanken, während der VfB Stuttgart bei seiner ersten Turnierteilnahme mit einem starken Gesamteindruck knapp dahinter Gruppenzweiter wurde. Auf den folgenden Plätzen platzierten sich die Teams vom 1. FC Nürnberg vor den Würzburger Kickers und FC Speyer.

In der Gruppe B setzte sich Titelverteidiger TSG 1899 Hoffenheim vor Viktoria Aschaffenburg durch. Dahinter folgten der FC Augsburg, gefolgt vom FC Ingolstadt 04 und der Heimmannschaft der SG Nassig/Rambo (U16/17). Das Heimteam erkämpfte sich immerhin ein Remis und konnte zwei Torerfolge bejubeln.

Nach der Verabschiedung der ausgeschiedenen Teams stand ein absolutes Highlight auf dem Programm. Hier zeigte Chris Bennet Bröker als amtierender und mehrmaliger
Deutscher Meister im Freestyle, Deutscher Meister der Red Bull
Freestyle Championship, Gewinner des International Freestyle Football Cup und Zweiter der Weltmeisterschaft sein Können. Während es sich die Kids bei seiner Vorführung neben ihm auf dem Platz gemütlich machten, bestaunten die zahlreichen Zuschauer seinen Künste am Ball. Auch die Teams bekundeten durch ihre Anwesenheit bei der Vorführung ihren Respekt vor dessen Leistung. Mit großem Applaus folgte die begehrte Autogrammstunde.

Im Spiel um den dritten Platz setzte sich
der VfB Stuttgart knapp mit 1:0 gegen Viktoria Aschaffenburg durch. Mit dem gleichen Ergebnis verteidigte die TSG 1899 gegen die Offenbacher Kickers ihren Titel. Die Bambini des Gastgebers SV Eintracht Nassig durften zu den beiden Endspielen mit einlaufen. Unter dem Beifall der Zuschauer spurteten sie dann nach der Begrüßung vom Platz zu ihren Eltern.

Die Siegerehrung wurde gleich im Anschluss an das Finale durchgeführt. Hier übergaben Kai-Uwe Patz (Geschäftsführer vom Hauptsponsor Bühnenbau Wertheim) sowie Günther Schönig (Jugendleiter und interner Turnierorganisator) sowie Walter Lausecker (externer Turnierorganisator) die Glaspokale und Preise. Ihre Freude und Anerkennung über den gesamten Turnierablauf teilten dann auch Spieler der Teilnehmer über die Lautsprecher mit. Auch die Trainer und Betreuer der Teams erhielten eine Anerkennung.

Folgende Spieler wurden mit Glaspokalen ausgezeichnet:
- Kian Seidel vom VfB Stuttgart mit 6 Toren als Torschützenkönig
- Mattia Manduzio von der TSG 1899 Hoffenheim als bester Spieler und
- Tom Sinnhoffer von den Offenbacher Kickers als bester Torwart.

Der SV Eintracht Nassig, der im nächsten Jahr sein 100. jähriges Vereinsjubiläum feiert, bedankt sich nochmals herzlichst bei der Familie Patz Hermann und Kai-Uwe vom Hauptsponsor Bühnenbau Wertheim sowie den vielen Firmen aus Wertheim und Umgebung für die Unterstützung des überregionalen Turniers in vielfältiger Art und Weise. Selbstverständlich ist ein solches Event ohne die ehrenamtliche Hilfe der Vereinsmitglieder und Eltern der im Verein tätigen Kinder und Jugendliche nicht zu stemmen. Auch hierfür sagt der SVN: DANKE!

Bereits am Freitagabend trennten sich der FC Augsburg und der Würzburger FV in einem interessanten Spiel vor zahlreichen Zuschauer mit einem torlosen Remis.

SV Eintracht Nassig

 

BesteSpieler

 Die Bilder zeigen
1. Gewinner TSG 1899 Hoffenheim sowie die Turnierorganisatoren Günther Schönig (links) und Walter Lausecker (rechts) zusammen mit Kai-Uwe Patz vom Namensgeber des Turniers (Foto Daniel Schulz)
2. Ausgezeichnete Spieler mit o.g. Personen (Foto Daniel Schulz)

9. Nassiger Laufmeisterschaften

Als Warm-Up für den 20. Wertheimer Messelauf finden auch in diesem Jahr wieder die Nassiger Laufmeisterschaften statt.

Termin: 04.10.2019

 Der Start ist für 17:00 Uhr geplant.

 Anmeldung